Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten. Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.
02241 888 620
Sie sind hier: 
Die IPTro
 > 
Aktuelles
 > 
Detailseite

Neues BWMi-Förderprogramm „Wettbewerb Energieeffizienz“ gestartet!

Zum 01.04.2019 ist das Förderprogramm „Wettbewerb Energieeffizienz“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) gestartet mit dem Ziel in einem wettbewerblichen Verfahren die Umsetzung von Energieeffizienzprojekten in Unternehmen zu fördern.

Die Kosten der Maßnahme/n können anteilig in Höhe von bis zu 50 % der förderfähigen Investitionsmehrkosten inkl. Nebenkosten gefördert werden. Die maximale Fördersumme pro Vorhaben ist auf 5 Millionen EUR begrenzt. Zentrales Kriterium für die Förderentscheidung ist die Fördereffizienz, d.h. die je Euro Förderung erreichte jährliche CO2 Einsparung. Je höher die Einsparung oder je geringer die beantragte Förderung ist, desto besser ist die Fördereffizienz und damit die Chance, zu den geförderten Projekten einer Wettbewerbsrunde zu gehören

Förderfähige Maßnahmen sind zum Beispiel:

•    Prozess- und Verfahrensumstellungen auf effiziente Technologien
•    Energetische Optimierung von industriellen und gewerblichen Anlagen und Prozessen
•    Maßnahmen zur Steigerung der Strom- oder Wärmeeffizienz
•    Verstromung von Abwärme oder außerbetriebliche Abwärmenutzung
•    Prozesswärmebereitstellung aus erneuerbaren Energien
•    Erwerb und Installation von Sensorik, Mess-, Steuer- und Regelungstechnik

Antragsberechtigt sind Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft, einschließlich wirtschaftlich tätiger kommunaler Betriebe (z.B. Stadtwerke), mit Betriebsstätte oder Niederlassung in Deutschland sowie Contractoren zur Durchführung von Einzelprojekten bei antragsberechtigten Unternehmen.

Die erste Bewerbungsrunde ist am 15.04.2019 gestartet; sie läuft grundsätzlich bis zum 30.06.2019. Die zweite Wettbewerbsrunde soll spätestens am 01.07.2019 starten.

Die Förderung umfasst zudem die Erstellung des für die Antragstellung erforderlichen Einsparkonzepts und die Umsetzungsbegleitung der geförderten Investitionsmaßnahme durch die Energie-Experten der IPTro.

Sie haben weitere Fragen zum Förderprogramm und wünschen ein individuelles verbindliches Angebot? Sprechen Sie uns an.