Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten. Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.
02241 888 620
Sie sind hier: 
Dienstleistung
 > 
Beraten
 > 
Energiemanagement

Energiemanagement nach DIN EN 16247 / DIN EN ISO 50001

2015 wurde die Pflicht zur Durchführung eines Energieaudits nach DIN EN 16247-1 für Unternehmen, die nicht zu den KMU zählen, eingeführt. Nun steht 2019 das Wiederholungsaudit an. Um Ihrer Pflicht durch das Energiedienstleistungsgesetztes nachzukommen ist eine rechtzeitige Planung Ihres Energieaudits wichtig. Gern geben wir Ihnen im Rahmen der Durchführung eines Wiederholungsaudits unsere Erfahrungen weiter. Dazu gehört auch die Betrachtung der geänderten Anforderungen eines Wiederholungsaudits gegenüber einem ersten Energieaudit nach § 8 EDL-G.

Anders als beim Spitzenausgleich, trifft diese Regelung auch das nicht produzierende Gewerbe, Handel, Banken, Tourismus, Versicherungen etc. Im Falle von Unternehmensbeteiligungen können auch kleine und mittlere Unternehmen betroffen sein.

Sind Sie darauf vorbereitet?

Ganz nach den Bedürfnissen unserer Kunden führen wir das Energieaudit konform zur DIN EN 16247 durch. Ebenso gestalten wir das Audit dahingehend, dass wir tiefer in die energetische Situation blicken bis hin zur messtechnisch gestützten Erstellung des Verbrauchsverhaltens. In jedem Fall erhalten unsere Kunden als Folge unseres Energieaudits eine wirtschaftlich basierte Entscheidungshilfe hinsichtlich der Umsetzung von Maßnahmen in Verbindung mit möglichen Fördermitteln.

Die wichtigsten Informationen für das Energieaudit 2019 zusammengefasst:

  • Nicht-KMU sind verpflichtet alle vier Jahre ein Energieaudit durchzuführen
  • 2019 steht die Rezertifizierung nach DIN EN 16247-1 an
  • Zertifizierte Auditoren der IPTro dürfen ein Energieaudit durchführen
  • Kommen Sie frühzeitig auf uns zu, um den Ansturm der starken Nachfrage zu umgehen

 

Sind Sie in der Lage, Ihre energetische Situation entsprechend der aktuell gültigen Normen zu bewerten, zu verbessern und sie auch nachzuhalten? Die IPTro ist ein erfahrener Energiedienstleister und unterstützt Sie bei der erfolgreichen Umsetzung und Einhaltung der DIN EN 16247.

Für Unternehmen, die systematisch und langfristig den Energieverbrauch und damit auch die Energiekosten senken möchten, lohnt sich die Implementierung eines Energiemanagementsystems (EnMS) nach DIN EN ISO 50001.

Das EnMS fordert die Benennung klarer Verantwortlichkeiten. Die klare Festlegung von Zielen, Kennzahlen, notwendigen Maßnahmen und die regelmäßige Messung dieser Erfolgsfaktoren sind die Basis für ein erfolgreiches Energiemanagement. 

Regelmäßige interne Audits haben den Vorteil, dass Mitarbeiter die betriebliche Herausforderung besser nachvollziehen und gleichzeitig ihre Erfahrung direkt einbringen können. Dies steigert die Produktivität und die Wettbewerbsfähigkeit Ihres Unternehmens.

Hinweis

Die DIN EN ISO 50001 kann als Alternative zur DIN EN 16247 eingeführt werden.
Für welches System Sie sich auch entscheiden, wichtig ist, sich kurzfristig mit dieser Thematik zu beschäftigen.

Weitere Informationen

Sie haben weitere Fragen zum Energieaudit nach DIN EN 16247 und wünschen ein individuelles verbindliches Angebot?  Sprechen Sie uns an, wir helfen Ihnen bei der Auswahl des richtigen Systems und erarbeiten mit Ihnen zusammen die Anforderungen der DIN EN 16247 / DIN EN ISO 50001 bis zur erfolgreichen Zertifizierung.

Spitzenausgleich beantragen

Um Erstattungen nach § 55 EnergieStG und § 10 StromStG beantragen zu können, müssen Nicht KMU  des produzierenden Gewerbes nachweisen, dass sie ein EnMS nach DIN EN ISO 50001/EMAS betreiben. In kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) reicht der Nachweis eines jährlichen Energieaudits nach DIN EN 16247 oder eines geeigneten "alternativen Systems" z.B. Audit nach SpaEfV aus.

Förderung Messtechnik aktuell besonders interessant

Die BAFA fördert seit dem 01.01.2019 wieder den Erwerb und die Installation von Mess-, Steuer-und Regelungstechnik zur Einbindung in ein Energie- oder Umweltmanagementsystem mit einem Zuschuss von bis zu 40%. Die IPTro hat eine eigene Messtechnik sowie auch eine Energiemanagementsoftware, die auf der Liste der förderfähigen Systeme der BAFA steht.

Sprechen Sie uns an, wir prüfen Ihre Fördermöglichkeiten und helfen Ihnen bei der Umsetzung der DIN EN ISO 50001 alternativ der DIN EN 16247.

Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Frank Dettmar

Energieberater & Energiemanager

02241 888 481

Evaristo Mata

Energieberater

02241 888 394